Klare Empfehlung für die Osteopathie seitens der Patienten – Osteopathie wirkt!

with Keine Kommentare
Empfehlung seitens der Patienten – Osteopathie wirkt!

In einer Umfrage unseres Berufsverbandes BVO (Bundesverband Osteopathie e.V.) unter nahezu 6000 Patienten konnte die Wirksamkeit der Osteopathie nachhaltig belegt werden.

„Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, Osteopathie kann nicht nur einen wertvollen Beitrag im Gesundheitssystem leisten, sie tut es bereits“

Georg Schöner, Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbands Osteopathie e.V. – BVO

Die Beschwerden und Schmerzen der befragten Patienten verringerten sich signifikant um mehr als 50 %, so dass 99 % der Befragten diese Therapie weiter empfehlen würden. Diese sehr positiven Ergebnisse waren unabhängig von der Beschwerdeart und der Altersgruppe. Dies ist für uns eine erneute Bestätigung  das es in der Wirksamkeit medizinischer Inventionen auf eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen mit allen seinen Facetten ankommt.  Auch die Tatsache dass so viele Patienten die Osteopathie auch ohne Kostenerstattung empfehlen würden zeigt, dass sich diese komplementäre Behandlungsmethode inzwischen fest in der Medizin etabliert hat. 

Osteopathische Behandlung zeigt Wirkung!

Diagramm aus der BVO-Patienten-Umfrage „Wirkung und Akzeptanz der Osteopathie“ von 2018: Einzelauswertung zum Beschwerdeempfinden bei chronischen Rückenbeschwerden (Mittelwert gesamt)

Fragen zu Ergebnissen aus der BVO-Patienten-Umfrage

Mit welchen Beschwerden wenden sich Patienten an die Osteopathie?

Allgemein formuliert, behandelt Osteopathie Störungen der Beweglichkeit innerhalb des gesamten Körpersystems. Im Jahr 2018 führte der Bundesverband Osteopathie e.V. (BVO) eine Umfrage zur Wahrnehmung und Akzeptanz der Osteopathie durch. Befragt wurden an die 6000 Osteopathie-Patienten (5849 Befragte, davon 5783 gültige Antworten). Über die Hälfte von ihnen (54,7%) gaben Beschwerden mit dem Rücken an. Als weitere Beschwerdegründe wurden genannt Kopf (14%), Extremitäten (13,2%), Schulter (10,9%), Bauch (6,1%) und Herz-Kreislauf (1,0%).
Dabei handelte es sich in über der Hälfte der Fälle (55,8%) um akute Beschwerden, bei 39,1% um chronische Beschwerden.

Wie gut hat Osteopathie Patienten bei Beschwerden helfen können?

Im Mittel gaben die Teilnehmenden der BVO-Umfrage an, dass sich ihre Beschwerden um mehr als 50 Prozent verbesserten, und zwar bei chronischen wie auch bei akuten Beschwerden. Das zeigt sich vor allem bei Patienten mit Rückenschmerzen, bei denen das Beschwerdeempfinden um 58% gelindert werden konnte. Insbesondere Patienten mit starken bis sehr starken Schmerzen bekundeten deutliche Verbesserungen durch die osteopathische Behandlung.

Erstatten Krankenkassen Kosten der Osteopathie-Behandlung?

Das ist unterschiedlich. Es gibt inzwischen einige gesetzliche Krankenkassen, die Osteopathie bezuschussen. Wir erfüllen die dafür notwendigen Voraussetzungen hinsichtlich Qualifikation und Verbandsmitgliedschaft. Hier finden Sie eine Liste der Krankenkassen, welche Osteopathie bezuschussen (Stand: 16.09.2019). Erkundigen Sie sich am Besten vorab bei ihrer Krankenkasse nach dem aktuellen Stand.
In der Umfrage des BVO von 2018 ergab sich aus den gültigen Antworten, dass über zwei Drittel der Befragten (68,1%) eine teilweise Erstattung erhalten hätten. Knapp ein Viertel (23,7%) erhielt keine Unterstützung.

Empfehlen Patienten die Osteopathie-Behandlung weiter?

Die BVO-Umfrage von 2018 ergab, dass 99,4%, der befragten Patienten die Behandlung weiterempfehlen würden. Andersherum fanden über zwei Drittel (67,8%) der Befragten ihrerseits über eine Empfehlung durch Familie oder Freunde zum Osteopathen, knapp ein Viertel (23,1%) über die Empfehlung oder Überweisung des Arztes.


Sie können die Pressemitteilung hier einsehen und  dort auch die Umfrage downloaden: Pressemitteilung: Große Patienten-Umfrage zeigt, Osteopathie lindert Beschwerden deutlich

Weiterhin führt der BVO  zusammen mit  der AFO (Akademie für Osteopathie) derzeit eine umfangreiche Studie  zur Wirksamkeit der Osteopathie bei Säuglingen und Kindern durch. Wir werden sie über die Ergebnisse an dieser Stelle informieren.